Nähforum

Willkommen im Nähforum von The Crafting Café!

Hier finden Probenähen statt, und hier tauschen wir uns rund um unser liebstes Hobby – Nähen – aus. Diese Nähgruppe existiert bewusst außerhalb von Facebook und anderen Social Networks – um Dir einen Online-Nähtreff zu bieten, an dem Dich kein Algorithmus stört und niemand Dich ausspioniert.

Teile des Forums sind von der Öffentlichkeit nicht einsehbar – zum Schutz unserer aller Privatsphäre. Nähen und Entspannen – schön, dass Du dabei bist!

Bitte oder Registrieren, um Beiträge und Themen zu erstellen.

Instagram/ FB Seitenname

Hallo Zusammen!

ich überlege schon seit einiger zeit meinen FB Seiten Namen zu ändern.... zu verkürzen. Bin mir aber immer noch unsicher ob  oder ob nicht.  Ich persönlich finden "Janine´s Nähliebe & Plotterspaß " mittlerweile zu lang - ganz besonders bei den Fotos um das Logo drauf zu machen stört es mich. mach ich es zu groß dann wirkt es so bullig und präsent....mach ichs kleiner wirkt es gequetscht. 😅🙈  Außerdem plotte ich viel zu selten, dass das Wort "Plotterspaß" nicht wirklich mehr passt.😅 oder ist das einfach nur ein Denken von mir?

 

Mich interessiert mal wie seid IHR auf euern Namen gekommen? Und welche Kriterien hattet ihr? Würdet ihr ihn jemals ändern wollen?

Gibt es unter uns jemand der Logos erstellt (erstellen kann) ??

 

Viele Grüße, Janine

Sonja hat auf diesen Beitrag reagiert.
Sonja

Hi @janine-rehrl,

ich kann Dich gut verstehen - manchmal hat man eine Vision, wenn man etwas anfängt, und dann ändert sich das irgendwann. Ich glaube, das ist ganz normal :).

Um Deine Frage zu beantworten: Mein früherer, ganz privater Nähblog hieß "Sonja's Werkstübchen". Damit war ich eigentlich recht glücklich, aber als ich dann Ende 2015 überlegte, dass ich selbstständig werden wollte um genähte Sachen zu verkaufen, passte es irgendwie nicht mehr. Ich wollte was komplett Neues schaffen.

Der Name "Crafting Café" kam mir irgendwie zugeflogen. Mir gefällt das "crafting" darin: Es umfasst nicht nur Nähen, sondern das "Craften", das "Erschaffen" im Ganzen - auch in seiner metaphorischen Bedeutung. Außerdem schwingt für uns deutsche Muttersprachler immer die "Kraft" mit rein, was mir ebenfalls gefallen hat. Es hat etwas Bodenständiges und was von Handarbeit - das war die Vision, die ich ursprünglich hatte, und die passt auch immer noch, obwohl sich die Richtung ja dann schon nach wenigen Monaten änderte: Vom Verkauf genähter Sachen zu Ebooks.

Das "Café" passte vom Namen her sehr gut zu "Crafting", und außerdem hatte ich schon immer so die Vorstellung eines Wiener Kaffeehauses, in dem man sich trifft, um gemeinsam zu nähen :).

Ich bin auch immer noch sehr zufrieden mit meiner Namenswahl - es ist abstrakt genug, um mein Portfolio abzudecken und konkret genug, um einen Bezug zu meinen Inhalten herzustellen.

Allerdings - und da danke ich Dir für diesen Gedankenanstoß - könnte ich meine Vision in meiner Kommunikation wohl noch deutlicher herstellen. Da mache ich mit mal mehr Gedanken drüber :).

Ich kann übrigens leider selbst keine Logos erstellen, aber du kannst z.B. kostenlos mit Canva versuchen, selbst was zu basteln:

https://www.canva.com/

Mit den Vorlagen mache ich auch die Lokkbooks ;).

Außerdem gibt es hier einen Markt für Logos, Grafiken, Schriftarten. Wer den Newsletter abonniert, bekommt jeden Montag 6 Freebies! (Da muss man aber auf die Nutzungsrechte achten - privat darf man aber vieles nutzen). Um die Grafiken nutzen zu können, brauchst du wahrscheinlich Photoshop oder Adobe Illustrator (Inkscape??). Ich habe da auch schon viele Grafiken her und werd da demnächst auch nochmal shoppen, um meine Ebooks noch schöner zu illustrieren:

https://creativemarket.com/

Lieber Gruß,

Sonja

 

 

 

 

Tina und Janine haben auf diesen Beitrag reagiert.
TinaJanine
"Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt." Joachim Ringelnatz Blog: https://crafting-cafe.de Mamablog: https://padermama.de

Ein guter Gedanke hinter deinem Namen Sonja!

Damals war ich einfach eigentlich nur auf der Suche nach einem Namen (hauptsächlich für Probenähen), der das vereint was ich gerne mache. Zudem war ich auch noch im Plotterfieber. Das Gerät war neu und mein Kleingewerbe seit kurzem schon am laufen. ich möchte nun halt etwas mehr aus dem Kleingewerbe machen und suche einen kürzen Namen (hoffentlich spielt FB da auch mit! 😅🙈Sonst muss ich eine neue Seite erstellen😰 )

Vielleicht könnt ihr mir jetzt ein wenig mit der Namenssuche behilflich sein. Hab meine grauen Zellen schon anstrengt, aber vielleicht fällt euch auch noch etwas ein.

Janines Kreativlabor  (hab auch mal nix genähtes auf meiner FB Seite)

Janines Kreativstübchen

Janines Nähwerkstatt

Janines Hobbywerkstatt

Janines kreatives Nähchaos

 

Sonst zu meiner Person:

Bin Mutter von 2 Töchtern , wir fangen ALLE mit J an (sogar die Katze^^) Jana, Julia, Johann & Janine,  bin Erzieherin, Tierliebhaberin, Federn und Pusteblumen liebe ich, natürlich nähe ich gerne und plotten mag ich auch (nur die Zeit ist manchmal echt knapp neben Haushalt und co für alles zusammen) ,...

puh noch etwas wichtiges interessantes was der Namensfindung helfen könnte??

 

 

Übrigens..... habe ich eben auf FB gefunden. Nähfußion bietet Logos für 35€ an im Moment.

Shop | Nähfußion (jimdosite.com)

 

Lg Janine

 

Sonja hat auf diesen Beitrag reagiert.
Sonja

Hi @janine-rehrl,

mich spricht "Janines Kreativlabor" am ehesten an.

Das klingt professionell. Gerade, wenn das auch eine Geschäftsseite ist, würde ich von Bezeichnungen, die "Chaos"  oder "Hobbywerkstatt" abraten. "Nähwerkstatt" oder "Kreativstübchen" klingt auch zu hobbymäßig, finde ich.

Alternativ geht vielleicht was mit "Atelier" oder "Loft" oder sowas - Begriffe, die Kreativität assoziieren, ohne dass es zu sehr nach Nähmutti klingt (ist nicht böse gemeint). Aber es gibt so viele Seiten, die in diese Richtung gehen. Für private Seiten finde ich das völlig ok, aber wenn Du was verkaufen willst, würde ich eine etwas förmlichere Bezeichnung wählen, die Kreativität und Professionalität zusammenbringt. Um sich da abzuheben, würde ich etwas weg von der Masse gehen :).

Lieber Gruß,

Sonja

 

Janine hat auf diesen Beitrag reagiert.
Janine
"Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt." Joachim Ringelnatz Blog: https://crafting-cafe.de Mamablog: https://padermama.de

Vielen Dank Sonja für dein Feedback!

Kreativlabor war jetzt so auch eher mein Favorit. Das mit "Atelier" oder "Loft" klingt auch gut. Jetzt muss ich nochmal drüber schlafen 🙈😅🤣 Jetzt muss ich aber erstmal noch einmal kleine Details planen zur Umsetzung und nicht nochmal etwas übers Knie brechen - sonst steh ich in 6 Monaten wieder an der gleichen Stelle.

Dann ist auch die Frage... wie mache ich meinen Shop. Über etsy fallen dann doch einige sehr viele Gebühren an was ich gelesen hab und mich bei Verkäufern dort heraus gefunden habe. Vielleicht mach ich eine ganz eigene Shopseite auf. Mal sehen... was es alles so für Angebote gibt und wer mir das helfen kann aus dem Freundeskreis.

Namen ändern kann ich ja schon mal aber alles andere braucht dann doch erstmal mehr Hand und Fuß.(und ohne irgendwem Konkurrenz zu machen ☺😉)

Liebe Gruß Janine

Sonja hat auf diesen Beitrag reagiert.
Sonja
Zitat von Janine am 14. Juni 2021, 14:11 Uhr

Vielen Dank Sonja für dein Feedback!

Kreativlabor war jetzt so auch eher mein Favorit. Das mit "Atelier" oder "Loft" klingt auch gut. Jetzt muss ich nochmal drüber schlafen 🙈😅🤣 Jetzt muss ich aber erstmal noch einmal kleine Details planen zur Umsetzung und nicht nochmal etwas übers Knie brechen - sonst steh ich in 6 Monaten wieder an der gleichen Stelle.

Dann ist auch die Frage... wie mache ich meinen Shop. Über etsy fallen dann doch einige sehr viele Gebühren an was ich gelesen hab und mich bei Verkäufern dort heraus gefunden habe. Vielleicht mach ich eine ganz eigene Shopseite auf. Mal sehen... was es alles so für Angebote gibt und wer mir das helfen kann aus dem Freundeskreis.

Namen ändern kann ich ja schon mal aber alles andere braucht dann doch erstmal mehr Hand und Fuß.(und ohne irgendwem Konkurrenz zu machen ☺😉)

Liebe Gruß Janine

Hallo Janine,

ja, Shopgebühren fallen überall an. Ein eigener Shop ist da besser, aber der hat nicht die Reichweite und bedeutet eine ganze Menge Arbeit und auch Geld, das man reinsteckt, das kann ich dir aus Erfahrung sagen.

Außer etsy gibt es noch handmadewithlove und weitere. Ich muss mal suchen, irgendwo habe ich mal eine Liste gehabt.

Willst Du denn ein Sortiment herstellen und verkaufen, oder Auftragsarbeiten machen? @kathi-cramer macht das ja auch - vielleicht tut ihr euch irgendwie zusammen?

Lieber Gruß,

Sonja

"Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt." Joachim Ringelnatz Blog: https://crafting-cafe.de Mamablog: https://padermama.de

Oh wow...danke für den Tipp.

Wie schon gesagt ich muss no ins Detail gehen mit den ganzen Sachen und mich erkundigen. Am WE war das jetzt mal ein Entschluss, der noch nicht fix gereift ist.

Auftragsarbeiten mach ich schon ab zu mal...aber ich denke vielen ist das Endergebnis dann doch auch einfach zu teuer ist und die Wertschätzung der Arbeit nicht vorhanden. Und das was ich schon als Auftrag genäht  und dann mal mit anderen Shops auf Etsy und co verglichen habe... war mein Preis ein Spottpreis. Aber das mag auch keiner verstehen.

Zitat von Sonja am 14. Juni 2021, 15:03 Uhr

Außer etsy gibt es noch handmadewithlove und weitere. Ich muss mal suchen, irgendwo habe ich mal eine Liste gehabt.

Wenns da noch mal die Liste findest wäre das super und sicherlich hilfreich zum einlesen und vergleichen.

 

Auftrag oder Herstellen bin ich mir noch unsicher 😅 Vielleicht eine Mischung aus beidem 😅😅 Weiß auch noch nicht genau was gut ankommt.... ob eher Accessoires, Kleidung, Nützliches, scherziges, ..... Wie gesagt..bin no am Anfang meiner Überlegungen und muss nochmal in mich gehen.

bei @kathi-cramer muss ich mal schauen und ihr schreiben. Danke! welches war nochmal ihre FB Seite?

 

Lg Janine

 

Hallo

 

also ich möchte auch mal gerne meine Gedanken zu diesem Thema teilen, denn ich hab ein ähnliches "Problem" wie @janine-rehrl.

Grundsätzlich find ich diese "Stübchen" und Näh... irgendwas für ein Busines (was es ja ist bzw. werden soll) auch immer nur so halb gut, bin da auch ganz bei @sonja 🙂 Ich gebe dir auch Recht, dass dein jetziger Name relativ lang ist. Weiterhin glaub ich durchaus auch, dass eine eigene Seite cool ist aber du halt erstmal richtig viel investieren musst an Zeit aber auch an Geld und je nach Talent oder Möglichkeiten im Freundeskreis... bei Etsy ist halt die Käuferschaft schon da, aber die Konkurrenz auch gross... ich hab mal was bei Youtube von "handmadebyanni" gesehen wo sie genau Tipps zu diesem Thema gibt, kannst ja mal rein gucken wenn du magst 🙂 Sie bestickt nur, aber letztlich kann man ja vieles auf sich anwenden. Überhaupt ist Youtube mal wieder sehr hilfreich, guck auch mal "Judy Neptune" oder "Mummelito" an; ansonsten verwende echt mal die Suche bei Youtube da kommt auch sehr sehr viel 🙂

 

Ich kann ja mal kurz erzählen was ich für Gedanken damals hatte als ich meine Seite gestartet hab. Also erst mal wollte ich gerne meinen Namen oder was "von mir" drin haben ohne direkt Esther hin zuschreiben oder meine Tochter mit einzubringen (sie heisst Zoe Alessandra). Da mein Zweitname Maria ist, hab ich so lange umher gespielt, bis ich bei Imara war. Dann wollte ich gerne was internationales - bin ja in DK, aber Deutsche und auch sonst durch meinen Job (arbeite im Headquarter eines grossen Modekonzern im adm. Vertrieb) viel mit Nationalitäten in Berührung. Aber alle Namen waren vergeben - z. B. Imara Design. Wäre eh nicht ganz passend, da ich ja nicht "designe" aber auch alles andere hörte sich doof an oder gab es schon. So blieb es dann bei "made by Imara". Ich bin nach wie vor nicht zu 100% damit zufrieden auch wenn ich jetzt schon viel unter diesem Namen gemacht hab.

Klar hab ich auch schon darüber nachgedacht, ein Gewerbe anzumelden - das ist hier grundsätzlich nicht sonderlich kompliziert jedoch muss ich mich auch erstmal mit auseinander setzen wie international ich sein will bzw. welchen Markt ich eher bedienen will - denn die dänische Nähwelt ist GANZ anders als im deutschsprachigem Raum 😉 Tja, mein Traumname hab ich - aber das ist auch alles schon auf fb/IG vergeben... Dieser würde Atelier Fred heissen. Atelier find ich mega, weil das kaum einer hat; es international ist, kurz genug und kann auch fast jeder aussprechen 😉 Warum Fred? Nun ich wohne hier aufm Niemandsland wo auch eine Ansammlung von 10 Häuser einen Namen bekommt - in meinem Fall Fredsted (sprich: frillstill (kurzes i)... joa und hier hat ja irgendwie meine Reise begonnen...  aber wie gesagt - nicht verfügbar...

Was ich genau machen wollen würde, weiss ich auch nicht genau - und letztlich würd ich auch nie genug verdienen (also ich rede wirklich von Gewinn) um das mit meinem jetzigen Gehalt vergleichen zu können. Ich müsste dennoch nebenbei woanders arbeiten (in Teilzeit). Vermutlich ist auch gerade am Anfang der Zeitaufwand relativ hoch. Da mein Privatleben aber durchaus phasenweise sehr anstrengend ist (psychisch) werde ich wohl warten bis meine Kleine (jetzt fast 5 Jahre alt) grösser ist - dann hab ich immer noch genug Zeit viel zu arbeiten (wenn ich dann will) und bis dahin hab ich auch noch genug Zeit mir zu überlegen was genau ich machen möchte etc. Die Uneinigkeit mit mir selbst gegenüber meinem Namen wird wohl bleiben, ist aber auch nun kein Drama.

Wenn ihr noch Vorschläge habt - immer her damit 😉

 

LG

Esther

 

 

 

Sonja und Janine haben auf diesen Beitrag reagiert.
SonjaJanine

Danke dir Esther für deine Gedanken. @made-by-imara

Die Youtube Geschichte schau ich mir mal an. Danke für den Tipp!

Ich arbeite aktuell in Teilzeit als Erzieherin und meine Kinder sind -in meinen Augen- sehr selbstständig mit 6 und 10 Jahren. Sie brauchen mich nur zum Kochen, Wäsche waschen und abends zum Kuscheln vorm Schlafen. 🤣 mal so grob gesagt 😆😆Es gibt wirklich Tage wo ich genug Zeit und Lust hätte was zu produzieren. Klamotten haben meine Kids eigentlich genug ...von daher der Gedanke was noch Nebenbei zu machen. Ein Kleingewerbe habe ich seit 2019 angemeldet...hat nicht die Welt gekostet und war eigentlich nur zur Sicherheit falls mich mal einer  Verpetzen sollte. Das ich nicht die Welt verdiene macht mir kein Problem...wie gesagt bin in Teilzeit beschäftigt....auch wenn ich nicht die Welt verdiene. es reicht für Stoffe und Plotterfolien etc. 🤣🤣Nebenbei verkaufe ich ja schon was handgemachtes....aber das sind mal 1-2 im Monat...manchmal auch monatelang nix. Je nach Bedarf eben. Ich durfte für unsere Tanzschule auch schon einmal einige Tanzkostüme nähen - das war auch toll. Aber dank Corona ist da dieses Jahr auch nix gelaufen 😪 Letztes Jahr waren es die Masken.....

Aktuell habe ich einen Auftrag für unsere Vorschulkinder die Abschluss  T Shirts zu designen und zu plotten. 🥳

Die Videos werde ich mir auf jeden fall mal anschauen! Vielleicht gibts da richtig gute Tipps für mich.

Wegen deinem Namen... lass ich auch mal meine Gedanken spielen. Was wäre mit Atelier Imara ??mal so ganz spontan....

 

LG Janine

 

Sonja hat auf diesen Beitrag reagiert.
Sonja

Hallo @janine-rehrl

abgesehen vom Namen kann ich Dir nur den Tipp geben, Deinem kleinen Unternehmen von Anfang an einen Fokus zu geben! Also nicht "allerlei Genähtes", sondern konkret: "Witzig beplottete Kindershirts" oder "Windeltaschen als Geburtsgeschenk".

Damit engst Du Deinen Kundenkreis und Dein Produkt gleich ein, weißt aber auch genau, an wen Du eigentlich verkaufst und wie Du Deine Kundinnen ansprechen musst. Ich habe das leider lange nicht so gemacht, und manchmal verliere ich auch den Fokus, aber ich merke sofort, wie sich die Umsätze bessern, wenn ich konkret werde. Es melden sich dann zwar auch immer Fans oder Newsletterabonnenten wieder ab, aber meist hätten die eh nix gekauft! Da hab ich lieber nur 10 Interessierte, von denen 6-7 kaufen, statt 100, die nur auf was umsonst /unter 5€ warten.

Preisgestaltung spielt da auch eine große Rolle.

@made-by-imara - danke für den Einblick! Ich finde das total spannend mal bei anderen zu sehen 🙂

Lieber Gruß,

Sonja

 

Janine hat auf diesen Beitrag reagiert.
Janine
"Humor ist der Knopf, der verhindert, dass uns der Kragen platzt." Joachim Ringelnatz Blog: https://crafting-cafe.de Mamablog: https://padermama.de